Radfahrerbrücke "Hildegardsteg" Bingen - Rüdesheim

Zwischen Mainz und Koblenz existiert keine Rheinbrücke. Eine Petition fordert den Bau einer Fußgänger- und Radbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim.

So oder so ähnlich könnte eine Radfahrer- und Fußgängerbrücke aussehen (siehe Abbildung). Anders als bei den immer wieder diskutierten Projekten für Autobrücken über den Rhein würde es sich bei der ,,Grünen Welle" um eine deutlich leichtere Konstruktion handeln. Aktuell wird ein Standort favorisiert, der fußläufig die beiden Bahnhöfe der beiden Städte verbinden und so auch eine perfekte Verknüpfung für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen zwischen den beiden Verkehrsverbünden darstellen würde. Dabei sind die ökologischen und finanziellen Lasten erheblich geringer als bei einer Brücke für den Autoverkehr. 

Für eine Fuß/Radbrücke gibt es diverse Förderprogramme des Bundes und auch der EU. Hier sind Förderquoten von bis zu 90% möglich. Beide Städte, Bingen und Rüdesheim, haben bereits im Herbst 2021 den Beschluss zu einer Machbarkeitsstudie gefasst -  diese ist leider bisher noch nicht beauftragt.

Genauere Informationen finden sich auch auf der Webseite zum Hildegardsteg.

Wir vom ADFC unterstützen beiderseits des Rheins - Kreisverband Mainz-Bingen und Kreisverband Wisebaden/Rheingau-Taunus - die Brücke. Wer diese ebenfalls unterstützen möchte, kann diese hier unterstützen.


https://mainz-bingen.adfc.de/neuigkeit/radfahrerbruecke-hildegardsteg-bingen-ruedesheim

Bleiben Sie in Kontakt